Unsere Historie

Über Generationen zu bestehen und viele Formen von Veränderungen, wirtschaftliche Krisen sowie die Auswirkungen eines Weltkrieges zu meistern, ist eine beachtliche Leistung. Unsere Hochachtung für diese Leistung gilt dem Gründer Pieter Confurius und seinem Sohn Hendrik Confurius.

Beide haben Confurius über Jahrzehnte aufgebaut und geprägt. Im Jahre 2004 sollte die Firma Confurius aus dem Mutterkonzern Schindler ausgegliedert und verkauft werden.

Wir hatten immer Hochachtung vor Confurius, schätzen deren Arbeit und guten Ruf. Allein die Tatsache, dass so viele Kunden Confurius jahrzehntelang treu blieben, sprach Bände. Also beschlossen wir über den Kauf zu verhandeln, am Ende gründeten wir die Confurius Elektromaschinenbau- und Elektrotechnik GmbH, die von nun an in der Bodo Wascher Gruppe integriert war. Im Jahre 2012 wollten wir die Tätigkeitsschwerpunkte mehr fokussieren und abgrenzen, so dass wir das Geschäft in die drei Einzelunternehmen Confurius Antriebs– und Pumpenservice GmbH,  Confurius Elektrotechnik GmbH und Confurius Schalt– und Steuerungsanlagen GmbH aufteilten.

Unsere Historie
  • 1918 DIE GRÜDNUNG

    Pieter Confurius legte 1918 den Grundstein für die inzwischen über 100 Jahre andauernde Erfolgsgeschichte von Confurius. Zunächst war das Unternehmen in der Königsstraße 115 in Lübeck ansässig. Später zog das Unternehmen in die Fischstraße 6, wo es bis 1942 seinen Stammsitz haben sollte.

  • 1937 - HENDRIK CONFURIUS

    Am 15.10.1937 trat Hendrik Confurius in das Unternehmen seines Vaters als Lehrling ein. Im April 1940 legte er dann erfolgreich seine Gesellenprüfung ab, um dann drei Jahre später sein Studium als Ingenieur für Elektrotechnik abzuschließen. Die Firma führte er dann bis 1985 als Geschäftsführer.

  • 1942- DER 2. WELTKRIEG

    Der 2. Weltkrieg brachte viele Veränderungen für die Firma mit sich. 1942 brannte der Stammsitz des Familienunternehmens in der Fischstraße beim Bombenangriff auf Lübeck nieder. Somit war das Unternehmen gezwungen, kurzfristig zur Miete in die Wallstraße 15 in Lübeck zu ziehen.

  • 1962 - DAS NEUE BETRIEBSGELÄNDE

    Bereits Anfang der 1960er Jahre erwarb Pieter Confurius ein neues Betriebsgelände in der Ziegelstraße 109/ 111 in Lübeck.

  • 1985 - VERKAUF AN SCHINDLER

    In den 1980er Jahren begann Hendrik Confurius altersbedingt einen Käufer für seine Firma zu suchen. Schon damals kam er mit Bodo Wascher ins Gespräch, zum Kauf kam es jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht. im Jahr 1985 erwarb Schindler das gesamte Unternehmen.

  • 2004 - BODO WASCHER GRUPPE

    2004 war das Jahr des Umbruchs für Confurius. Nach langen und zähen Verhandlungen kommt es zu einem Kaufvertrag und Confurius wird ein Teil der Bodo Wascher Gruppe.

  • 2012 - DIE AUFSPALTUNG

    Aus einem Unternehmen wurden drei und die Tätigkeitsschwerpunkte durch Aufspaltung sowie neuer Firmierung stärker betont. So haben wir das Geschäft in die Einzelunternehmen Confurius Antriebs- und Pumpenservice GmbH. Confurius Elektrotechnik GmbH und Confurius Schalt- und Steuerungsanlagen GmbH aufgeteilt

  • 2015 – ÜBERNANHME DES MASCHINENBAUBEREICHS STOLZE

    2015 haben wir von Confurius Antriebs- und Pumpen dem Maschinenbaubereich von Stolze übernommen. Natürlich haben wir auch die Mitarbeiter sowie die Auszubildenen mit aufgenommen.